Bucherareal

Breites Nutzungsspektrum
Das Areal der ehemaligen Wollzwirnerei Bucher & Co. AG liegt in einer Zone mit Planungspflicht. Der Zweck der Zone ist die Umnutzung des Gewerbeareals und
die stadträumliche Aufwertung mittels einer verdichteten, urbanen Bebauung und einem breiten Nutzungsspektrum.

Die Basler Pensionskasse Stiftung Abendrot hat per Januar 2012 die ehemalige Wollzwirnerei Bucher & Co. AG übernommen und plant, das Areal zu entwickeln. Das im Zentrum der Stadt Burgdorf gelegene Areal soll mittelfristig so umgenutzt und verdichtet werden, dass ein gut durchmischter, lebendiger Ort für Wohnen, Arbeiten, Quartierinfrastruktur, Kultur und Freizeit entsteht.

Für die Baufelder der Neubauten wurde ein Studienauftrag veranstaltet, welcher im März 2018 vom Architekturbüro LVPH Architects, aus Fribourg, gewonnen wurde.

Im Bereich der Neubauten schwebt der Stiftung Abendrot auch die Integration einer teilgemeinschaftlichen Wohnform vor; Innerhalb einer großen abgeschlossenen Wohnung gruppieren sich separate Wohneinheiten rund um einen gemeinsam genutzten Wohnraum, eine große Küche und ein Bad. Diese Gestaltung lässt ein Maximum an gemeinschaftlichem Leben zu und ermöglicht zugleich den Rückzug in die eigene komplette Wohnung.

Für dieses Teilprojekt suchen wir noch interessierte Leute, welche sich ab sofort gerne bei der Stiftung Abendrot melden können.

 

 

Projektpartner:


Kontakte:

 

Baudirektion Burgdorf
Telefon: 034 429 42 11
E-Mail: baudirektion(at)burgdorf.ch

Stiftung Abendrot
Markus Näff
Telefon: 061 269 91 17
E-Mail: markus.naeff(at)abendrot.ch



Bilder: